Valentinstag - laßt Blumen sprechen!

Die erste Feier zum 50. Geburtstag des Landfrauenvereins fand am Valentinstag, dem Fest der Blumen und der Liebe statt. Die Mitglieder trafen sich um 10 Uhr im Tafelhaus Steinhauer, um einen geselligen, unterhaltsamen Vormittag miteinander zu verbringen. Die 1. Vorsitzende Renate Giesel, die 2. Vorsitzende Edith Vollmer und die Kassenführerin Brunhilde Schneider empfingen die Landfrauen mit einer roten Rose und einem Herz aus Schokolade.
An festlich gedeckten Tischen tauschten sich die Frauen in Erwartung des interessanten Vor- mittagsprogrammes aus, das mit einem Glas Sekt und einem Toast auf den Verein begann. Renate Giesel begrüßte die Geburtstagsgäste und bedankte sich für die Treue und das hervorragende Engagement all' die Jahre hindurch. In einem Rückblick hatte sie sich Gedanken über die Vereinsentwick- lung gemacht, die wichtigsten Kriterien für jedes Jahrzehnt zusammen- getragen und auf einer Girlande mit 5 Herzen dokumentiert:

Mut zur Gründung.
Großer Zusammenhalt stärkt die Gemeinschaft der Frauen.
Ideen von vielen Frauen tragen zur Gestaltung der Vereinsarbeit bei,
es entstehen kreative Werke.
Bildung, Information und Gefälligkeit gehören zu einem Miteinander dazu.
Austausch von Gedanken, große Vielfalt, neue Wege gehen.



All' das macht einen Verein attraktiv und erfolgreich war das Fazit ihrer Überlegungen. Nach dem Ende des offiziellen Programms begann der unterhaltsame teil. Die musikalische Ausgestaltung bestritt - traditionell - die Gitarrengruppe. Das Bienenlied durfte nicht fehlen, denn die Biene ist schließlich das "Wappentier" der Landfrauen.
Eine Darbietung der ganz anderen Art boten zwei Amateurtanz- paare aus Bad Hersfeld mit Standard- und lateinamerikanischen Tänzen. Danach wartete ein gutbestückter, ansprechender, leckerer Brunch. Die anschließende lebhafte Unterhaltung der Frauen beschloß einen spannenden, vergnüglichen Vormittag. - Ein Dankeschön an die Mitglieder war gelungen!