Kuchen, Musik und gute Laune

 

Seniorinnennachmittag der Landfrauen

Ob zu Fuß oder mit dem Gehwagen: Etwa 60 Seniorinnen aus Schenklengsfeld und Umgebung ließen es sich nicht nehmen, trotz Regenwetter, am Seniorennachmittag der Schenklengsfelder Landfrauen im teilzunehmen.

Die Vorsitzende, Renate Giesel, startete den bunten Nachmittag im Bürgerhaus mit einer kurzen, aber herzlichen Begrüßung. Zuvor war jeder Gast mit einem Glas alkoholfreiem Sekt oder Saft empfangen worden.


Mit Liedern wie „Im schönsten Wiesengrunde“ dem „Bajazzo“ und weiteren bekannten Stücken zum  Mitsingen, sorgte Heinrich Brod für eine angemessene musikalische Unterhaltung. Brod, der erst im Alter von 60 Jahren das Spiel auf der Steirischen Harmonika erlernt hat, bewies sehr eindrucksvoll sein musikalisches Talent.

Mit einem Sketch hatten Edith Vollmer und Brunhilde Schneider ihren großen Auftritt. Der sehr unterhaltsame Vortrag der beiden Landfrauen wurde mit kräftigem Applaus belohnt.

Selbstgebackener Kuchen, liebevoll zubereitete Torten und frisch aufgebrühter Kaffee durften an diesem Nachmittag natürlich nicht fehlen. Die Landfrauen hatten keine Mühe gescheut.
Die Seniorinnen ließen es sich schmecken und waren sichtlich sehr zufrieden. Nach einer guten Stunde war dann jeder versorgt und gesättigt. Die einen aßen noch schnell die Reste ihres dritten Tortenstücks, die anderen tranken den letzten Schluck Kaffee, und die Helferinnen der Landfrauen standen bereits in der Küche und erledigten den Abwasch.

Mit dieser gelungenen Veranstaltung haben die Schenklengsfelder Landfrauen wieder einmal bewiesen, dass Landfrauen nicht nur Kuchen backen, sondern auch unterhaltsame Nachmittage veranstalten können.